HERZLICH WILLKOMMEN

BEI DER EVANGELISCHEN KIRCHENGMEINDE LAUFEN, LAUTLINGEN UND MARGRETHAUSEN

Liebe Gemeinde,

den Wochenspruch aus dem Buch des Profeten Micha (siehe oben) hören wir mit „Corona-Ohren“. Schon wieder wird uns gesagt, was gut ist. Was gefordert wird. Das wird zu einer Überforderung auf Dauer. Manche Psychologen sprechen von einer Corona-Depression, die sich langsam ausbreitet. Gerade die drei Mahnungen: Das Einhalten – hier bei Corona die Abstandsregeln, dort das Wort Gottes. Das Üben – hier das ewige Händewaschen und Desinfizieren, dort ist es die Liebe, die wir üben sollen. Und schließlich das Demütig-Sein: Hier ist es der Mundschutz, der uns immer vor jeder Treppenstufe den Kopf neigen lässt um auf den Boden zu schauen, dort im Wochenspruch sollen wir unsere Nase nicht aus Selbststolz zu hoch halten. Die drei Mahnungen machen uns das Herz gleich zweimal schwer. Wird das nie enden?

Der Blick auf das Ende lohnt sich. Zunächst der Blick auf das Ende des Micha-Buches in der Bibel: „Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde erlässt und der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er ist barmherzig. Du wirst die Treue halten und Gnade erweisen!“ Dieses Versprechen Gottes dürfen wir mithören. Bei allen Mahnungen und Ermunterungen zum Rechttun. Es ist das Versprechen, dass diese zornige Zeit ein Ende haben wird und eine barmherzige Zeit kommen wird. Auf diese Barmherzigkeit wollen wir hoffen. Bitten wir Gott um Kraft und Geduld – und um einen gnädigen Ausgang.

Auch in dieser Woche grüße ich Sie mit dem Wunsch um Behütung und Bewahrung - gerade in diesen Corona-Zeiten: Bleiben Sie gesund! Und ein „Behüte Sie Gott!“ für Sie und alle Ihre Lieben!

Ihr Pfarrer Hess

Montag, 19. Oktober
20.00 Uhr Bibelkreis der Süddeut. Gemeinschaft im Evang. Gemeindehaus Laufen

Dienstag, 20. Oktober
20.00 Uhr
Posaunenchorprobe in der Evang. Kirche Laufen. Ansprechpartner Jürgen Schneider (07435 / 910202).

Mittwoch, 21. Oktober
15.45 Uhr
Konfirmandenunterricht im Evang. Gemeindehaus Laufen
17.30 Uhr Mädchenjungschar im oberen Saal des Gemeindehauses Laufen. Wir gehen raus. Also bitte auf wetterfeste Kleidung achten. Bitte auch Rückmeldung für die Teilnahme am Team für den JuGo am 4. Advent.

Freitag, 23. Oktober
19.30 Uhr
Vortragsabend: „Bo(o)tschaften, die in das Leben fallen“ – ein Stufen-des-Lebens-Seminarabend der etwas anderen Art in der evangelischen Kirche Laufen.

Sonntag, 25. Oktober
09.00 Uhr
Gottesdienst in Lautlingen (Gemeinschaftspastor Günther Röhm)
10.00 Uhr Gottesdienst in Laufen (Gemeinschaftspastor Günther Röhm)
Die Gottesdienstopfer sind für den Erhalt der Kirche bestimmt.
11.00 Uhr KiKi-Treff in der Kirche. Bitte beachtet die spätere Zeit und den Ort: in der Kirche.

Montag, 26. Oktober
19.00 Uhr
Bibelkreis der Süddeut. Gemeinschaft im Evang. Gemeindehaus Laufen

Dienstag, 27. Oktober
20.00 Uhr
Posaunenchorprobe in der Evang. Kirche Laufen. Ansprechpartner Jürgen Schneider (07435 / 910202).

In den Herbstferien treffen sich die Gruppen und Kreise nach eigener Absprache

 

Ihre Ansprechpartner

Pfarrer Thilo Hess

Tieringer Straße 1

72459 Albstadt-Laufen

Tel: 07435/261

Fax: 07435/910247

Pfarramt.Laufen-an-der-Eyachdontospamme@gowaway.elkw.de

Pfarramtssekretariat - Frau Jutta Sauter

Unser Pfarrbüro hat folgende Bürozeiten:

Dienstag und Donnerstag Vormittag jeweils von 09.15 - 11.45 Uhr

Tieringer Straße 1

72459 Albstadt-Laufen

Tel: 07435/261

Fax: 07435/910247

Pfarramt.Laufen-an-der-Eyachdontospamme@gowaway.elkw.de

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.10.20 | „Vor Gott und den Menschen“

    Wie kaum ein anderer Text hat das Stuttgarter Schuldbekenntnis die Nachkriegsgeschichte der EKD geprägt. In diesem Artikel setzt sich Bischof July mit Stärken und Schwächen des Bekenntnisses auseinander und beleuchtet, was aus der Beschäftigung mit dem Text heute noch zu lernen ist.

    mehr

  • 16.10.20 | 75 Jahre Stuttgarter Schuldbekenntnis

    Mit vielen Gästen aus Politik und Kirche gedachten Landesbischof July und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in der Stuttgarter Markus-Kirche des Stuttgarter Schuldbekenntnisses von 1945 und machten deutlich: Die Botschaft des Textes ist immer noch und schon wieder aktuell.

    mehr

  • 16.10.20 | Vor 75 Jahren: Kirche bekennt Schuld

    Am 18. und 19. Oktober vor 75 Jahren kamen führende Vertreter der gerade gegründeten Evangelischen Kirche in Deutschland in Stuttgart zusammen. Sie verfassten und übergaben einer Delegation des Ökumenischen Rates der Kirche ein Dokument, das die Schuld der Kirchen im Nationalsozialismus bekannte.

    mehr