Wir sind eine Gruppe in der Kirchengemeinde, denen es Spaß macht, mit Ihren Instrumenten "Zu Gottes Lob und Ehre" zu spielen.

Zu unserer Aufgabe  gehört vor allem die musikalische Umrahmung kirchlicher Anlässe. Weitere Auftritte haben wir beim Sommerfest der Kirchengemeinde und bei unserem jährlichen Konzert. Auch das Geburtstagsspielen für unsere älteren Mitbürger gehört bei uns fest ins Programm. Darüber hinaus machen wir Menschen, denen es nicht so gut geht, eine Freude, wenn wir in Altenheimen und Krankenhäusern spielen.

Bei Beerdigungen sorgen wir ebenfalls für einen würdigen musikalischen Rahmen. Unser Repertoire reicht über die traditionellen Choräle und klassischen Bläserliteratur hinaus. So haben wir auch volkstümliches Liedgut, Spirituals und Pop-Arrangements in unserer Notensammlung.

Wir treffen uns Mittwochs um 20.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Laufen. Nach der Probe sitzen wir noch gemütlich zusammen.

Gastbläser, Quer- und Wiedereinsteiger sowie junge und alte, weiblich und männlich Interessierte sind uns stets willkommen.

Unsere Ansprechpartner:

Jürgen Stengel (im Bild rechts)
- musikalischer Leiter -
Oskar-Wettstein-Straße 21
72469 Meßstetten
Tel.: 0 74 31/ 6 17 52
Mail to: juergen.stengeldontospamme@gowaway.freenet.de

               oder

Jürgen Schneider (im Bild links)
- Vertrauensmann -
Alte Landstraße 40
72459 Albstadt
Tel.: 0 74 35/ 91 02 02
Mail to: schneider.laufendontospamme@gowaway.t-online.de

Ausflug 2017 Gruppenbild mit Gästen vor der Prager Botschaft

In diesem Jahr feiert der Posaunenchor Laufen sein 70-jähriges Bestehen.
Deshalb führte/führt der Posaunenchor im Jubiläumsjahr verschiedene
Veranstaltungen durch. Da aber auch die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen
soll, fand vom 15.06. bis 18.06.2017 ein 4-tägiger Jubiläumsausflug in die
Goldene Stadt Prag statt. Um 6.00 Uhr am Morgen des Fronleichnams starteten
die Bläser/-innen mit ihren Familien und einigen Gästen, insgesamt 31
Personen in einem Bus der Firma Maas in Richtung Prag. Nach einer zügigen
und problemlos verlaufenen Fahrt kam die Reisegruppe wohlbehalten und
gut gelaunt um ca. 14.30 Uhr am Hotel Clarion Congress in Prag an.
Am Abend trafen sich dann alle in einem typischen Prager Bierlokal zu einem
traditionellen lokalen Abendessen.
Am 2. und 3. Tag wurde die Stadt teils mit einer Reiseleiterin und teils auf eigene
Faust besichtigt und erkundet. Beispielhaft nur einige der Sehenswürdigkeiten:
die Altstadt u.a. mit St. Niklaskirche, Karlsbrücke mit Altstädter Brückenturm,
Altstädter Marktplatz mit Rathaus und astronomischer Uhr, Teynkirche, Josefstadt,
das ehemalige Judenviertel mit der ältesten gotischen Synagoge Europas, die
um 1275 errichtet wurde und in der heute noch Gottesdienste stattfinden,
die Neustadt u.a. mit dem Wenzelsplatz, der Staatsoper und dem National-
museum, der Prager Burgberg „Haradschins“ u.a. mit dem Strahov-Kloster,
dem Loretto-Heiligtum, dem Amtssitz des tschechischen Staatspräsidenten,
dem  St.-Veits-Dom, der leider - wie auch das Goldene Gässchen - wegen des
großen Andranges und den Sicherheitsvorkehrungen nicht besichtigt werden
konnte. Fehlen durfte auch nicht eine abendliche Moldauschifffahrt, mit einem
kalt-warmen Abendbüffet und Unterhaltungsmusik. Viel zu schnell hieß es dann
auch schon wieder Abschied nehmen von Prag. Die Teilnehmer genossen zum
letzten Mal das ausgezeichnete Frühstückbüffet. Um 10.00 Uhr trat die
PC-Reisegruppe dann die Heimfahrt an, die reibungslos verlief und um
ca. 18.15 Uhr in Laufen endete. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dies
eine erlebnisreiche, wunderschöne und gelungene Reise war.

Zu unserem 70jährigem Jubiliäum 2017 der Bezirksposaunentag in der Kirche und auf dem Alten Postplatz

Beim Geburtstagsspielen