Wir sagen auch in diesem Jahr wieder ganz herzlich Danke für Hilfe bei diesjährige Seniorenfeier am 25.10.: Es war eine gute Zeit, die wir miteinandern haben durften: Eine gute Stimmung erfüllte den Raum. Das abwechslungsreiche Programm mit den musikalischen Beiträgen des Kirchenchors und des Posaunenchors, und hierbei besonders das gemeinsame Singen – wie z. B.  „Auf der Schwäb´schen Eisenbahne“ oder „Im Frühtau zu Berge“. Dann die schöne Geschichte von Ortschaftsrätin Brigitte Frohme. Und last not least der Überraschungsbesuch zweier Damen erfreute die Besucher sehr. Ortsvorsteher Peter Landenberger wies in seinem Grußwort unter anderem darauf hin, wie sehr er sich über jede Hallenbelegung in Laufen freut, weil die Anzahl der Belegungen auch mit darüber entscheidet, wie dringlich eine Festhalle in der Gesamtstadt Ebingen gebraucht wird und darum auch erhalten werden muss. Ohne die vielen sichtbaren und weniger sichtbaren Helferinnen und Helfer, aber auch den Spendern wäre dieser Nachmittag niemals so gut gelungen. Darum an dieser Stelle allen ein ganz ausdrückliches Dankeschön!
So viele Helferinnen und Helfer bei so vielen verschiedenen Arbeitsbereichen: Planung, Einladung, Einkauf, Aufbau, Dekoration, das Küchenteam, die „Mundschenke“ und hinterher das Abräumen,
Abspülen, Aufräumen, Abbauen und Verräumen. Ganz besonderen Dank auch an die Vertreter des Ortschaftsrats und Kirchengemeinderates und weiteren Helfer und Helferinnen, die am Samstag zum
Aufbau gekommen waren.Besonders bedanken möchten wir uns auch bei unseren Sponsoren: Der Tischwein wurde in diesem Jahr von der Zimmerei Alber gestiftet und der Verschenke-Wein und
die restlichen Getränke von der bürgerlichen Gemeinde Albstadt-Laufen. Die Rechnung für Kuchen und Vesper beglich die evangelische Kirchengemeinde. Auch für das alles sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt. Es grüßt herzlich, Ihr Pfarrer Hess